Warriors, mit Kultur für Demokratie und Menschenrechte

Wir wollen Menschen mit Kunst und Kultur für geselllschaftliches Engagement begeistern.

Dazu schaffen wir eine Aktions- und Vernetzungsplattform für zivilgesellschaftliches Engagement, eine Kultur und Demokratieoffensive.

Unsere Demokratie in Gefahr ? Das sehen wir nicht so, nicht bei 14 Millionen Ehrenamtlichen die sich für das Gemeinwohl unseres Landes und der Welt einsetzen ! Das Problem von uns allen ist nur das unsere Arbeit nicht genug in der Öffentlichkeit steht weil, wenn etwas gut läuft, braucht man darüber nicht zu berichten.

Das wollen wir ändern indem wir auf einer gemeinsamen Plattform diese Arbeit vorstellen!

Helfen auch sie uns diese Plattform "Fett" zu machen und zu zeigen wie toll es sein kann mitzuwirken.

Wir wollen alle, die sich gesellschaftlich engagieren, zusammenbringen, Synergien schaffen und gemeinsam für eine bessere Welt kämpfen. Wir sind breit aufgestellt: Bürgerinnen und Bürger, Nicht-Regierungsorganisationen, Initiativen, verantwortungsbewusste Unternehmen, Entscheidungsträger u.v.a.m. Auf den Punkt gebracht: alle Menschen guten Willens. Unser Themenspektrum reicht von der Friedenspolitik, den Kampf für Demokratie und Menschenrechte, den Umweltschutz bis hin zu unseren Unterstützern aus Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Sport.

Unser Ziel:

Mittel- bis langfristiges Ziel ist die Schaffung eines europäischen, überparteilichen, fach- und themenübergreifenden Bündnisses zur Stärkung der Zivilgesellschaft und die gesellschaftliche Teilhabe an den Endscheidungsfindungsprozessen in Europa. Synergien schaffen: Der alte Slogan „Hilfe zur Selbsthilfe“ hat nichts an seiner Richtigkeit eingebüßt. Gegenseitiges Kennenlernen – Vernetzung der unterschiedlichen Fähigkeiten und Begabungen, um füreinander einen Mehrwert zu erreichen und das Rad nicht ständig neu erfinden zu müssen. Nicht im Selbstzweck steckenbleiben, sondern sich gegenseitig unterstützen, muss die neue Parole sein.

Hintergrund „Warriors“

„Warriors“ steht für Streiter für das Gute und die Maskottchen der Kampagne symbolisieren die Friedfertigkeit und positive Heldenhaftigkeit. Aufgerüttelt haben uns die Ereignisse von Utøya (Norwegen). Daraufhin haben wir bewusst nordische Motive gewählt, um gegen Geschichtsverfälschung, Intoleranz, Rassismus und Hass und für Weltoffenheit und Liberalität aufzustehen. Es lohnt sich für unsere gemeinsamen europäischen Werte der Aufklärung zu kämpfen. Jedem ist spätestens seit dem feigem Anschlag auf Kinder und Jugendliche auf der Insel Utøya in Norwegen 2011 (Wikipedia) bewusst, dass Rechtsextreme,  Nationalisten und Rassisten eine der Hauptbedrohungen für die Demokratien Europas sind. Durch die Verwendung nordischer Motive erschaffen sie eine Pseudo-Mythologie, mit der sie sich als Angehörige einer vermeintlich nordisch-germanischen Herrenrasse legitimieren wollen.

Dieses war die Ausgangslage, doch die Welt des Hasses drehte sich leider auch weiter. Nach den feigen Anschlägen in Paris wissen alle, Faschismus ist nicht nur ein Phänomenen der rechten Szene, sondern auch von Djihadisten und Terroristen.
Warum nordische Motive?

Um nach Utøya diesem Bestreben den Kampf anzusagen wählten wir als Logo einen Wikingerhelm mit Hörnern. Mit dieser Wahl setzen wir ein sichtbares, aber auch mit einem leichten Augenzwinkern, Zeichen gegen den Missbrauch nordischer Motive durch Rechtsextreme, Nationalisten und Skinheads. Wir wollten damals bewusst nordische Motive verwenden, um auf die demokratischen und solidarischen Aspekte in der Geschichte der skandinavischen Länder, wie zum Beispiel dem Thing hinzuweisen. Wir haben beschlossen, wir lassen uns unsere Geschichte nicht verfälschen!

Gemeinsam haben wir uns ein demokratisches, tolerantes und weltoffenes Haus Europa in über 60 Jahren aufgebaut. Dieses Werk lassen wir uns nicht von rechtsradikalen, extremen Wissensverweigerern und Ewiggestrigen zerstören.
Nach Paris!Seit den feigen Anschlägen in Paris und den zahlreichen unschuldigen Opfern, kämpfen wir nun gegen alle Formen des Hasses, mit den Mitteln der Demokratie. Mit unserer Kultur, unseren Werte und der gesellschaftliche Teilhabe daran. Kultur ist der wichtigste Grundwert unserer Westlichen Demokratie. Lassen sie uns gemeinsam eine Plattform für Kultur, Sport und gesellschaftliches Engagement erschaffen, die auch ihr Engagement in eine breite Öffentlichkeit trägt. Wir laden sie ein, sich auf unserer Plattform umzusehen und anzuschließen.

Unsere Botschafter!

 



Aufmerksamkeit erzeugen, dazu braucht es Botschafter, die nicht wie ein Vorschlaghammer daher kommen, sondern das Herz erwärmen. Hierfür wurden Comicfiguren geschaffen, die als tierische Botschafter die Hauptthemen Menschenrechte und Soziales, Umweltschutz, Frieden und Antirassismus vertreten.

Diese Viererbande, ein Elefant, ein Nilpferd, ein Krokodil und ein Nashorn mit Namen El-Z, Woody, Fred und Vik werden sich in den nächsten Wochen noch persönlich vorstellen.

Unsere tierischen Mitstreiter suchen natürlich Menschen, die uns als Botschafter unterstützen. Also wundern Sie sich nicht, wenn wir Sie anschreiben, um Sie für unsere Demokratieoffensive zu gewinnen.

Danke für ihre Aufmerksamkeit, Ihr Holger Werner


 

Treffen der Friedenskordination Berlin

Liebe Freundinnen, liebe Freunde, zu unserem nächsten Plenum am Sonntag,  dem 6. Mai 2018,um 18:30 Uhr im PallasT, Pallasstr. 35, Ecke Potsdamer Str. (U2 Bülowstr, U7 Kleistpark, M48 u. 85, A187) lade ich Euch herzlich ein.

Mehr


Zur Demonstration der Berliner Kita-Eltern am Sonntag, den 27. Mai,  sind neue Details bekannt geworden.Der Protest richtet sich gegen 3000 fehlende Kita-Plätze in der Haupstadt. "Wir brauchen mehr Kitaplätze! Jetzt!", heißt es in einer Petition, die zuvor von der Initiatorin der Demo, die ebenso zur Elterngruppe gehört, gestartet wurde.

Die Demonstration beginnt um 10 Uhr am Dorothea-Schlegel-Platz und soll gegen 11 Uhr vor dem Brandenburger Tor enden.
Mehr
 

Mitmachen beim Vernetzen


Wir wollen Menschen begeistern sich gesellschaftlich zu engagieren. Unsere These, jeder der sich gesellschaftlich engagiert belebt unsere Demokratie.

Zu diesem Zweck schaffen wir eine online und offline Plattform die dieses bewirbt, Ihr Name "WARRIORS, mit Kultur für Demokratie und Menschenrechte".

Eine Vernetzungsplattform für gesellschaftliches Engagement, eine Werbeplattform für Kulturschaffende und ein Branchenbuch für Nachhaltigen Konsum. Wir wollen damit politische Teilhabe, gesellschaftliches Engagement, das bewahren unserer Kulturellen Werte und sozialökologischen kompetenten Konsum.

Unterstützt uns und wenn Ihr Kulturschaffende oder gesellschaftlich Engagierte Menschen seit holt euch euren eigen Login Account

Mit diesem könnt Ihr euer Lokation, eure Organisation, euren Verein, oder euch als Veranstalter bewerben und helft uns mit Kultur für Demokratie und Menschenrechte.

Euer Holger Werner

Haftungsausschluss / Disclaimer

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen sowie die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.