Kinder für Kinder oder UN Kinderrechte in Deutschland

14.12.2018. 17:00 Uhr,  Haus der Demokratie und Menschenrechte, Robert Havemann Saal

Wir haben 32 Workshop Einheiten (60 Minuten) durchgeführt. Unter Anleitung erfahrener Dozenten haben sich die Kinder und Jugendlichen mit dem Thema Kinderrechte auseinandergesetzt. Sie konnten frei wählen welche Kunstform sie nutzen um sich mit künstlerischen Mitteln der Aufgabe zu nähern.

Sie wählten Musik, malen, schreiben, tanzen und vieles mehr. In den Rap Workshops wurden zum Beispiel eigene Songs zum Thema Kinderrechte kreiert. In die Songs sind die persönlichen Lebensumstände der Kinder und Jugendlichen, Ihre Sorgen, Gefühle und Wünsche mit hinein geflossen. Es wurde viel diskutiert, gelacht und auch geweint.

Schon bei dem ersten Treffen fiel uns die fehlende Konzentration und „Schlappheit“ der Kinder und Jugendlichen sofort auf. Im Gespräch stellten wir fest, das der Grund dafür Hunger war. In dieser Hinsicht wurden sie von Ihren Eltern so gut wie gar nicht versorgt: Keine Pausenbrote für die Schule, den ganzen Samstag ohne Essen und Trinken. So haben wir jedes Treffen mit Obst essen angefangen und in der großen Pause gekocht, gespeist und vertrauliche Gespräche geführt. Für die Kinder und Jugendlichen war dieses essenziell um den Geist zu öffnen um sich mit Kultur zu beschäftigen. Wir sprachen mit den Kindern und Jugendlichen dabei über das UN Kinderrecht: „Kinder haben das Recht, gesund zu leben, Geborgenheit zu finden und keine Not zu leiden“.

Nicht nur der Hunger ist uns aufgefallen, sondern auch die nicht Wettergerechte Kleidung, fehlende oder nicht passendes Schuhwerk, kaputte oder fehlend Schulutensilien.

Das muss ein Ende haben!


Hallo Ihr Lieben, wenn Ihr eine Einladung bekommen mit der Anfrage erhalten habt „Würdest du deine Veranstaltungen bei uns auf der Webseite veröffentlichen“ seid Ihr hier richtig!

Wir wollen ein Portal für demokratische Organisationen schaffen. Teil ist der Veranstaltungskalender auf dem politische und gesellschaftlich Aktive die Termine Ihrer Organisation bewerben können. (kostenfrei)

Um dieses für gesellschaftspolitisch uninteressierte attraktiver zu gestalten und weil unsere Kultur essenziell für unsere Demokratie ist, werden diese durch Veranstalter aus dem Kultur und Sport Bereich bereichert.

Ganz großen Wert legen wir alle auf die Sensibilisierung unserer Jugend. Aus diesem Grund bewerben wir die Jugendfreizeiteinrichtungen in unserem Land.

Also, nach dem Motto unserer Jugendlichen, "Heul nicht, Mach", holt euch euren eigene Account und tragt eure Termine selbständig ein.  Euer;  Holger


Demo Orga Büro

Nach und bei der #unteilbar Demo haben wir erkannt, das das alte CLoF Projekt eines Demo Orga Büros, immer noch gebraucht wird.

Das kann aber nicht wie bei CLoF den finanziellen Rahmen haben, dass alles von ALG II Empfängern, die ehrenamtlich arbeiten, finanziert wird.

Arbeitsschritte:

Wir haben die Infrastruktur von CLOF übernommen (zum Beispiel: 25 Anbieter Bühnentechnik, 150 Anbieter für Marktstände, 400 Food Trucks, und und und.

Wir übernehmen das Konzept des Kuratoriums. Dieses wird in einer Abstimmung nach dem Prinzip der einfachen Mehrheit darüber entscheiden, welche Projekte durchgeführt werden, und welche nicht.

Danach wird das Büro seine Ressourcen für die Vorbereitung und Umsetzung von Kundgebungen und Demonstrationen nutzten,

Als nächsten Schritt suchen wir Menschen die in den einzelnen Teams mit arbeiten wollen und dann im Bereich Projekt Management weiter gebildet werden.

Meldet euch einfach per E-Mail: kai@warriors-ev.org

Haftungsausschluss / Disclaimer

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen sowie die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.