Netzwerke aufbauen, Konsortialbildung, 06.08.2018

Als wir unsere ersten nachhaltigen Kulturevents planten kam schnell die Frage auf, kann man nicht damit nachhaltig, sozialökologisch kompetent, Arbeitsplätze schaffen? Nach langen Recherchen kamen wir zu dem Schluss, ja man kann!

Dafür braucht man aber als Kulturverein Partner und Menschen die Ahnung haben. Nach dem wir das "Orga Team" und mehrere "Multiplikatoren" zusammen haben gehen wir dieses nun an und schaffen Netzwerke oder auch „Konsortien“genannt.

Was sind Konsortien

Ein Konsortium (lateinisch consortium) ist eine Zusammenschluss mehrerer rechtlich und wirtschaftlich selbständig bleibender Partner zur  Durchführung eines vereinbarten Zwecks.

Warum Konsortien für nachhaltige Beschäftigung ?

Die Nachfrage nach Bildungsleistungen für nachhaltige Beschäftigung verändert sich. Ein Blick auf die Entwicklung der Ausschreibungen für Bildungsprojekte zeigt, dass die Zahl kleiner, überschaubarer Vorhaben mit einigen wenigen, spezialisierten Maßnahmen abnimmt. Die Wirtschaft, wie auch staatliche Stellen, verlangen nach umfassenden Paketlösungen mit unterschiedlichsten, aufeinander abgestimmten Komponenten, die mit geringfügigen Anpassungen an verschiedenen Orten in Europa eingesetzt werden können. Nicht nur Nischenanbieter der Berufsbildung sind gut beraten, sich mit Partnern zusammenzuschließen.

Unsere Konsortien:

Natürlich haben sich etablierte Bildungsträger schon längst auf diese neue Lage eingestellt. Diese führen Bildungsmaßnahmen meist an den Zielgruppen vorbei und aus rein kommerziellen Erwägungen durch. Sie haben ebenfalls einen privilegierten Zugang zu den Fördermittel Quellen und den politischen Machtstrukturen. Es ist ergo unmöglich für kleine Vereine oder Firmen erfolgreich Fördermittel einzuwerben, wenn sie sich nicht mit anderen Partnern zusammen schließen.

Zu diesem Zweck haben wir mehrere Konsortien gegründet. Über diese und den Entwicklungsstand wollen wir auf unseren Unterseiten ab den 01.08.2018 berichten.

Bis zum 31.07. testen wir die ersten Logins für die online Plattform mit unseren "Hauspartnern". Ab den 01.08.2018 beginnen wir dann langsam weitere Partner zu gewinnen.
 

Philosemitismus als politische Kraft

Freitag, 28. September 2018, 19:00 Uhr

Gastgeber: Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost

Mehr

#unteilbar

Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung!

Es findet eine dramatische politische Verschiebung statt: Rassismus und Menschenverachtung werden gesellschaftsfähig. Was gestern noch undenkbar war und als unsagbar galt, ist kurz darauf Realität. Humanität und Menschenrechte, Religionsfreiheit und Rechtsstaat werden offen angegriffen. Es ist ein Angriff, der uns allen gilt.

Mehr

Philosemitismus als politische Kraft

Mittwoch, 26. September 2018, 19:00 Uhr

Gastgeber: Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost

Mehr

Haftungsausschluss / Disclaimer

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen sowie die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.